Stand : 28.02.2019


Präambel:

Das Albert-Einstein-Gymnasium möchte seinen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geben, während des Schultages in der Schule in angenehmer und ruhiger Umgebung zu lernen und zu arbeiten. Zu diesem Zweck wurde und wird das Selbstlernzentrum mit großer Unterstützung des Fördervereins für die Schülerinnen und Schüler umgebaut und ausgestattet. Ab dem 01.02.2019 öffnet das Selbstlernzentrum für die Jahrgangsstufen 7-Q2.


Ein solcher Ort des ruhigen Lernens und Arbeitens verlangt von allen Benutzerinnen und Benutzern besondere Rücksichtnahme und Zurückhaltung. Daher gilt für alle Mitglieder der Schulgemeinschaft des AEG die unten stehende Nutzungsordnung für das Selbstlernzentrum:

 

Nutzungsordnung für das Selbstlernzentrum (SLZ)

  1. Das SLZ ist ein Stillarbeitsraum und dient den Schülerinnen und Schülern des Albert-Einstein-Gymnasiums (AEG) zur selbstständigen Arbeit in der Vor- und Nachbereitung von Unterrichtsinhalten und der Erledigung von Lernzeitaufgaben sowie der Vorbereitung auf Lernerfolgskontrollen.
  2. Die Schülerinnen und Schüler haben sich so ruhig zu verhalten, dass ihre Mitschülerinnen und Mitschüler beim Arbeiten nicht gestört werden.
  3. Die Einrichtung und Lehrmittel sind pfleglich zu behandeln. Der Arbeitsplatz ist nach dem Aufenthalt sauber und ordentlich zu verlassen.
  4. Zutrittsberechtigt sind alle Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe des AEG. Der Zutritt ist nur während der Öffnungszeiten gestattet. Die Öffnungszeiten sind dem Aushang am Eingang des SLZ zu entnehmen.
  5. Als Legitimation ist bei Betreten des SLZ unaufgefordert der gültige Schülerausweis bei der anwesenden Aufsichtskraft zu hinterlegen.
  6. Essen und offene Getränke sind im SLZ nicht gestattet.
  7. Schülerinnen und Schüler der S II dürfen im für sie ausgewiesenen Bereich des SLZ ihr Smartphone nutzen.
  8. Die im SLZ vorhandenen Lehrmittel können bis zu 14 Tage ausgeliehen werden. Die Ausgabe und Rücknahme erfolgt durch die anwesende Aufsichtskraft.
  9. Den Anweisungen der anwesenden Aufsicht, i.d.R. Frau Gastl, Frau Niebergall und Herr Wahisi, ist Folge zu leisten.
  10. Diese Nutzungsordnung ist Teil der Schulordnung und tritt ab dem 01.03.2019 in Kraft.