ERASMUS+ Projekt mit unserer spanischen Partnerschule in Martos

Seit dem Schuljahr (2019/20) haben wir gemeinsam mit unserer spanischen Partnerschule IES Fernando III in Martos, mit der wir schon mehrere Schüleraustausche durchgeführt haben, die Unterstützung für ein zweijähriges gemeinsames Projekt durch Erasmus+ erhalten.

Ziel des Projekts ist es gemeinsam Fortschritte im Bereich MINT (oder international STEM – für science, technology, engineering and mathematics) zu erzielen und sich über aktuelle Innovationen und bewährte Methoden in diesem Bereich auszutauschen und weiter zu entwickeln. Dabei können auch Bezüge zu künstlerischen Projekten bzw. gesunden Verhaltensweisen in den Blick genommen werden. Ausgangspunkt für den MINT-Bezug ist an unserer Schule die Robotik, mit dem Ziel einer gemeinsamen Wettbewerbsteilnahme deutscher und spanischer Schülerinnen und Schüler in den beiden Ländern.

Parallel zum Robotik-Projekt gibt es eine zweite Gruppe von Schülern der Oberstufe, die sich mit kulturellen Themen auseinandersetzt.

Kern der Unterstützung durch das Programm ERASMUS+ sind mehrere Austausche darunter jeweils zweimal ein Besuch deutscher SchülerInnen in Spanien und umgekehrt, für die Fördergelder der EU zur Verfügung stehen.

Wir haben bereits eine Gruppe von vielen Schülern aus den Klassen 7-Q2, die Interesse am intensiven Austausch mit spanischen SchülerInnen und an der Beschäftigung mit MINT-Themen haben. Spanisch-Kenntnisse sind nicht erforderlich, die Kommunikation erfolgt auf Englisch.

Beim ersten Besuch in Spanien im März 2020 haben die Schüler bereits intensive Kontakte geknüpfft und an ihren Projekten gearbeitet. 

Aufgrund der Corona-Situation konnte leider sowohl der Gegenbesuch bei uns im Juni als auch der geplante Robotik-Workshop, in dem alle Teilnehmenden mit dem Bau eines Roboters vertrauter werden sollten und die Teilnahme an Roboternacht der Hochschule Sankt Augustin nicht durchgeführt werden. Da perspektivivisch die Durchführung des Austausches für dieses Schuljahr nicht gegeben ist, führen beide Gruppen ihre Projekte auf digitalem Wege fort.

 

Informationen und Links

  • erste Einblicke in die Projektarbeit vor der ersten Austauschfahrt
  • virtuelle Tour durch die Schule in Martos (erstellt während des Austausches im März von Antonia, Milla und Tessa)

 

LOGO_erasmusgefoerdert

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mit-teilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.