Begeisterung wecken – Begabung fördern!
 
So lautet der Werbetext für die Chemieolympiade „Chemie - die stimmt!“ für die 8. bis 10. Klassen des Fördervereins Chemie-Olympiade e.V. (FChO). Neun Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses Naturwissenschaften des Albert-Einstein-Gymnasiums haben begeistert am diesjährigen Wettbewerb teilgenommen.
Das AEG trägt nicht umsonst den Titel „MINT-freundliche Schule“. Die Abkürzung MINT steht für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik und spiegelt einen der Schwerpunkte des Albert-Einstein-Gymnasiums wider. Nicht zuletzt durch den Namensgeber unserer Schule fühlen wir uns verpflichtet, unsere Schülerinnen und Schüler in diesem Bereich ganz besonders zu fördern. Mithilfe eines engagierten Teams an Lehrkräften, einer exzellenten Ausstattung sowie der Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Einrichtungen und Unternehmen in der Region, bieten wir unserer Schülerschaft von der Erprobungsstufe bis hin zum Abitur ein vielfältiges Angebot an Lernarrangements.
Im Rahmen des Wahlpflichtkurses Naturwissenschaften konnten die motivierten Schülerinnen und Schüler bei der diesjährigen Chemieolympiade unter der Leitung von Fachlehrer Herrn Daniel Kammer verschiedenste Aufgaben lösen und spannende Fragen richtig beantworten.
 
Chemiewettbewerb1
 
„Aus wie vielen Atomen ist der Eiffelturm zusammengesetzt?“, war beispielsweise nur eine Frage unter vielen. So setzten sich die motivierten Schülerinnen und Schüler ebenso mit „Feuer und Wasser“ und der Legierung Messing auseinander, konnten die komplizierten Aufgaben erfolgreich lösen und jeweils eine der begehrten Urkunden ergattern.
Und der Erfolg geht weiter: Aus dem AEG-Kurs haben fünf Schülerinnen und Schüler Larissa Engelke, Lukas Müller, Fabricio Schoenijahn, Asli Tafare Abeba und Marina Yussofi, besonders gut abgeschnitten und sind zur zweiten Runde auf Landesebene zugelassen worden. Hier wartet Ende März 2019 ein Besuch bei der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster mit weiteren knifflige Prüfungen und einer besonderen Experimentalvorlesung auf sie. So können die AEGler andere naturwissenschaftlich interessierte Mitstreiter kennenlernen und vielfältige Einblicke in aktuelle Themen der Chemie erhalten.
Sollte auch diese Runde gemeistert werden, dann geht es im Mai in der Regionalrunde weiter. Wir drücken die Daumen!


 
Weitere Informationen des Wettbewerbes unter:
https://www.chemie-die-stimmt.de/
 
Chemiewettbwerb2
 
Chemiewettbwerb 3