Umrahmt mit viel Musik, von Chor über Tanzgruppen bis zur Schulband, begrüßte der Schulleiter Michael Arndt die kleinen und großen Gäste am AEG, die zum Tag der offenen Tür gekommen waren. Viele Kinder aus den vierten Schuljahren der Grundschulen waren dieser Einladung zusammen mit ihren Eltern gefolgt und informierten sich über die Angebote, die durch den Wechsel zum G9-Bildungsgang im Sommer 2019 noch flexibler und individueller werden. Die beiden Säulen des AEG-Schulprogramms, den bilingualen Bildungsgang und das MINT-Profil, wird die Schule selbstverständlich weiterentwickeln.

Beim vielfältigen Programm gab es für die großen und kleinen Gäste in allen Fachbereichen viel zu entdecken. Alle Fachschaften gaben einen Einblick in ihr breites Angebot, präsentierten Ergebnisse aus dem Unterricht auch in Spielen und Filmen und informierten über Inhalte und Methoden des jeweiligen Faches.

Die zukünftigen „kleinen Einsteins“ konnten in den Unterrichtsstunden Einblicke in die Fächer Erdkunde, Geschichte, Politik, Physik, Biologie und Mathe sowie Englisch, Spanisch, Französisch und Latein gewinnen.

Diejenigen, die nach den Sommerferien in die Oberstufe des AEG wechseln möchten, wurden über das vielfältige Angebot der Wahlmöglichkeiten informiert, zu dem auch Sport-, Physik-, Kunst- und Informatik - Leistungskurse gehören. Im Januar 2018 gibt es die Möglichkeit in den Kernfächern zu hospitieren, im März und April folgen Informationsabende.

Wer bei Albert-Einstein an Physik denkt, der liegt nicht ganz falsch.
Die Schule hat nicht nur das Logo „mint-freundlich“, und damit ist auch offiziell ihr Engagement im naturwissenschaftlichen Bereich attestiert, sondern ist auch als Partnerschule im Netzwerk „Zukunft durch Innovation“ ausgezeichnet. Im Unterricht und auch in den Ausstellungen und Präsentationen im naturwissenschaftlichen Gebäude wurde wieder einmal deutlich, wie viel Freude Schüler und Lehrer am Experimentieren und Demonstrieren, am Mitmachen und Erklären haben.

Nicht nur bei den Naturwissenschaften gab es einiges zu entdecken und auszuprobieren, sondern auch bei den Ausstellungen im Kunstbereich, bei Malaktionen oder in den großzügigen Turnhallen. Gleichzeitig standen Schüler auf einer kleinen Bühne in der Schulstraße und führten in englischer, französischer und spanischer Sprache Lieder und kleine Szenen auf.
In der geräumigen Schulstraße des Gebäudes roch es nach französischen Crepes, spanischen Tapas und Waffeln, aus den Musikräumen hörte man die offene Probe der Schulband.

Der Tag der offenen Tür bot die Gelegenheit, die besondere Lernatmosphäre, die Schüler, Eltern und Lehrer des AEG kennenzulernen.

Lehrer, Eltern und Schüler standen den ganzen Vormittag für alle Fragen zur Verfügung. Die Besucher konnten sich außerdem über das breite außerunterrichtliche Angebot wie z. B. Robotik, Sanitätsdienst, Streitschlichtung, Toleranz-AG, Sporthelfer und Medienscouts informieren. Auch die außerschulischen Partner wie DLRG, Musikschule, Taekwondo, Fechten und Volleyball luden zum Mitmachen ein.

Bei Schulführungen erhielten Eltern und Kinder einen Über- und Einblick in das große Schulgebäude mit dem neugestalteten Selbstlernzentrum, den Ganztagsräumen sowie den großzügigen Bereichen für Sport, Kunst und Naturwissenschaften. Und wer sich doch einmal verirrte, konnte sich von den zahlreichen Oberstufenschülern mit den Schildern „Fragen?!“ helfen lassen.

Mit der tollen Ressonanz und dem positiven Feedback freut sich das AEG, wenn viele von den Kindern zu den neuen Schülerinnen und Schülern gehören, die im nächsten Sommer ihren Weg an der Schule beginnen!

Für den Einstieg in die Oberstufe werden ab dem 3. Dezember 2018 Beratungs- und Anmeldegespräche angeboten.

Gelegenheit zur Anmeldung der zukünftigen „kleinen Einsteins“ am Albert-Einstein-Gymnasium besteht vom 25. Februar 2019 bis zum 22. März 2019 zu den Öffnungszeiten des Sekretariats. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.albert-einstein-gymnasium.de.
Für Beratungsgespräche zur Anmeldung können Sie bereits jetzt Termine im Sekretariat der Schule vereinbaren.