AEG Schülerinnen verhandeln in der Rolle von EU Abgeordneten.

Vom 4. bis 6. November 2016 fand zum fünfzehnten Mal in Kerkrade, in den Niederlanden, die Schülerkonferenz „Model European Parliament“ (MEP) statt, in der ca. 250 Schülerinnen und Schüler deutscher und internationaler Schulen in die Rollen von Delegierten verschiedener Parteien im EU Parlament schlüpften, um aktuelle Probleme der EU zu verhandeln. Organisiert von Frau Zündorf nahm das Albert-Einstein-Gymnasium auch in diesem Jahr wieder mit einer Delegation von zwei Schülerinnen (Annika Bumberger und Constanze Escherich) an der Simulation teil.

MEP Frau Zündorf und Schülerinnen

Foto: Frau Zündorf zusammen mit Constanze Escherich und Annika Bumberger vor der AFNORTH International School in Kerkrade

Ausgerichtet wird das „Model European Parliament“ von der AFNORTH International School unter der Leitung des stellvertretenden Schulleiters Robert Bindels. Die diesjährige EU Schülerkonferenz widmete sich hauptsächlich der Frage nach der Zukunft der EU vor dem Hintergrund des stetig wachsenden Euroskeptizismus, der sich nicht zuletzt durch den Brexit weiter zugespitzt hat. In insgesamt fünf Ausschüssen diskutierten die Schüler in Englischer Sprache, ganz nach dem Vorbild der EU in Straßburg und Brüssel, verschiedene Aspekte der Rolle der zukünftigen EU und formulierten ihre Standpunkte, die abschließend in der Generalversammlung verhandelt und dort als Positionspapier verabschiedet wurden. Jeder Schüler vertrat dabei die Interessen eines Mitgliedsstaates sowie einer der vier größten Parteien im EU Parlament, was den Einigungsprozess nicht immer einfach machte.

Ist es realistisch, dass die EU eine wichtigere Rolle in der globalen Politik anstrebt? Wie kann man der grundsätzlichen Gefahr für die EU und den europäischen Gedanken entgegen wirken, die zunehmend von misstrauischen EU Bürgern und rechtsextremen europafeindlichen Parteien ausgeht? Wie kann die EU für die EU Bürger transparenter und glaubwürdiger gestaltet werden? Und wie können EU Politiker die Unterstützung der EU Bürger wieder zurückgewinnen? Dies sind einige der wichtigsten Fragen, die den Verhandlungen in den Ausschüssen und der Generalversammlung zugrunde lagen.

MEP Abstimmung

Foto: Der Sitzungssaal des "Model European Parliament“

Die Schülerinnen des AEG schätzen das Wochenende als eine einzigartige Möglichkeit einmal über den Tellerrand der eigenen Schule hinauszuschauen, hautnahe Einblick in die Arbeitsweise des EU Parlaments zu gewinnen und Jugendliche aus ganz Deutschland und Europa kennenzulernen. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an den Förderverein der Schule für die großzügige Unterstützung.

 

Rebecca Zündorf, 07.11.2016