Vollgas beim Raketenstart, in die Schule rein, kleine Einsteins!

Mit diesem Lied, ausgeliehen von der Einsteinserie und umgedichtet, begrüßte die Klasse 6d die neuen Schülerinnen und Schüler des Albert-Einstein-Gymnasiums sehr schwungvoll am ersten Schultag der „neuen Einsteins“.
Aber zuerst fanden sich die Schülerinnnen und Schüler zum Schulgottesdienst in der Kirche Sankt Martinus ein. Mut zu Neuem war das Thema, und Neues begann am Donnerstag für 100 Kinder, die ab jetzt in vier Klassen, davon einer bilingualen Klasse unterrichtet werden.

 

Einschulung 2016

 

Nach dem Gottesdienst trafen sich die neuen Schülerinnen und Schüler sowie ihre Eltern im Pädagogischen Zentrum der Schule, wo schon der Chor darauf wartete, die Fünftklässler schwungvoll zu begrüßen. Da bekam sicher mancher Lust, in diesem Schuljahr selbst mitzusingen.Anschließend stellte die Klasse in einem Gedicht die Schule vor. Sie machten den Neuen Mut: Sicher habt ihr heute noch viele Fragen, aber unser Tipp: fragt immer, verzagt nicht und traut euch vieles zu, ihr werdet es schaffen, und viele nette Lehrer und Schüler werden euch helfen, so war die Aussage ihres Gedichts. Dass man sehr viel schaffen kann zeigten die Schülerinnen und Schüler der Tanz-AGs und der Zirkus AG: Nicht nur Unterrichtsstoff wird hier vermittelt, sondern viele Begabungen und Talente finden sich bei den Kindern und werden entwickelt.


Nach dem bunten und abwechslungsreichen Begrüßungsprogramm, bei dem auch der Schulleiter Herr Lorenz, die Erprobungsstufenkoordinatorinnen und der Elternvertreter Herr Köllmann die Kinder und ihre Eltern willkommen hieß, trafen sich die Kinder in ihren Klassen. Und weil die Kinder sich und die Schule schon im Juni beim Kennenlernnachmittag getroffen hatten, war vieles eben doch nicht mehr neu. Raketenstart geglückt, Schule hat begonnen. Wir sind sehr gespannt, welche Fähigkeiten und Begabungen die neuen kleinen Einsteins mitbringen und welche sie noch entwickeln werden.

In jedem Fall gilt der Satz, mit dem das Lied endet: We need YOU!